Kündigungen

Kündigung von Arbeitsverhältnissen/Fristen


Für die Kündigung von Arbeitsverhältnissen gilt grundsätzlich § 622 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Davon abweichend können tarifvertraglich oder einzelvertraglich ergänzende Regelungen getroffen werden, wobei Kündigungsfristen für den Arbeitnehmer nicht länger als für den Arbeitgeber sein dürfen.
Daneben gibt es zahlreiche gesetzliche Sondervorschriften mit Kündigungsbeschränkungen oder Kündigungsverboten von Arbeitnehmern, so z.B. im Kündigungsschutzgesetz, Betriebsverfassungsgesetz, Mutterschutzgesetz, Bundeseltern- und Erziehungsgeldgesetz, Schwerbehindertengesetz u.a. Deshalb die dringende Empfehlung: Wegen der erheblichen wirtschaftlichen Bedeutung sollte vor Ausspruch einer Kündigung in jedem Falle ein auf den Einzelfall bezogener Rat eines Fachkundigen, am besten Rechtsanwalt oder Fachanwalt für Arbeitsrecht, eingeholt werden.

[table id=3 /]